Mobiveranstaltungen bundesweit #2

Neben den Veranstaltungen, die im Vorfeld der Proteste in Berlin stattfinden, haben auch Gruppen in anderen Städten Veranstaltungen organisiert. Hier die Veranstaltungen in Bielefeld, Braunschweig und Hannover:

Ideologiekritik des Islamismus
Vortrag von Hannes Bode
Wann: 09.07. | 19 Uhr , Wo: Pavillon Hannover, Kleiner Saal

Info- und Mobiveranstaltung zum al-Quds-Tag
Wann: 10.7. | 19 Uhr, Wo: Nexus (Braunschweig)

Tagesseminar zur Einführung in die Kritik des islamistischen Antisemitismus
Wann: 12.07. | 19 Uhr, Wo: Universität Bielefeld | U2-135

Info- und Mobiveranstaltung zum al-Quds-Tag
Wann: 14.7. | 19 Uhr, Wo: UJZ Korn (Hannover)

Das iranische Regime & die Bedrohung Israels – Zur Kritik der europäischen Iran-Politik
Vortrag von Stephan Grigat
Wann: 17.07. | 19 Uhr , Wo: Universität Bielefeld Hörsaal 10

Psychoanalyse des Antisemitismus
Vortrag von Dr. Sebastian Winter
Wann: 23.07. | 19 Uhr , Wo: Leibniz Universität Hannover, Hauptgebäude, Raum F128

Mobiveranstaltungen bundesweit #1

Neben den Veranstaltungen, die im Vorfeld der Proteste in Berlin stattfinden, haben auch Gruppen in anderen Städten Veranstaltungen organisiert. Hier die Veranstaltungen in Leipzig:

Leipzig:

Zur Kritik des modernen Antisemitismus und Islamismus im Nahen Osten
Vortrag und Diskussionsveranstaltung mit Hannes Bode
Wann: 11.07. | 19 Uhr , Wo: Raum S 102, Zweigstelle Orientwissenschaften, Schillerstraße 6.

„Tsahal“ (Claude Lanzmann)
Filmabend und Diskussionsveranstaltung
Wann: 14.07. | 20 Uhr, Wo: linXXnet, Bornaische Straße 3d

Schall & Wahn. Zur antisemitischen Internationale und dem Nicht-Verhalten einer radikalen Linken.
Mobilisierungs- und Infovortrag des antifaschistischen Bündnisses gegen den Al-Quds-Tag
Wann: 16.07. | 19 Uhr, Wo: Conne Island, Koburger Straße 3

„be like others“ – Zur Zwangsheterosexualität im Iran
Filmabend und Diskussionsveranstaltung
Wann: 23.07. | 20 Uhr, Wo: B12 – Wohn- und Kulturprojekt, Braustraße 20

Über „Tabubrecher“ und „Israelkritiker“
Vortrag und Diskussion mit Philipp Lenhard
Wann: 04.08. | 19 Uhr, Wo: t.b.a.

Achtung: Terminänderung

Die Berliner Organisator_innen des antisemitischen AlQuds-Marschs haben nun bekanntgegeben, dass ihre Veranstaltung in diesem Jahr nicht am Samstag, sondern am Freitag, dem 25.7. um 14:30 Uhr stattfindet.
Natürlich werden wir nun auch unsere Proteste am Freitag stattfinden.

Kommt am 25. Juli um 13:00 Uhr zu unserer Kundgebung am Adenauerplatz.

Aufruf und Motto online

Die diesjährigen Proteste gegen den antisemitischen „AlQuds“-Marsch stehen unter dem Motto „Kein Al Quds-Tag 2014! Gemeinsam gegen den größten antisemitischen Aufmarsch Deutschlands!“. Auch der Aufruf ist nun online. Er kann hier in deutsch und englisch nachgelesen werden. In ihm heißt es:

Wir treten entschieden gegen Antisemitismus ein. Deswegen wollen wir auch nicht zulassen, dass am 26. Juli mehrere hundert Antisemit*innen ungestört durch die Berliner Innenstadt ziehen können und dort offen ihre Vernichtungsvorstellungen propagieren. Es sollte für Antifaschist*innen eine Selbstverständlichkeit sein, sich an den antifaschistischen Gegenprotesten zu beteiligen und gemeinsam gegen den größten antisemitischen Aufmarsch Deutschlands vorzugehen.

GEGEN DEN AL QUDS-TAG 2014

Auch in diesem Jahr rufen wir zu Protesten gegen den Al Quds-Tag in Berlin auf. In den nächsten Tagen und bis zum antisemitischen Aufmarsch halten wir euch hier auf dem laufenden.

REDEBEITRÄGE

Im Folgenden findet ihr die Redebeiträge von unserer Kundgebung.

Antisemitische Tradition des Al Quds-Tags in Berlin – Bündnis

Zur Situation von Frauen und Homosexuellen im Iran – Bündnis

Auch hier und heute: Der Hauptfeind bleibt Deutschland! – ANA

Zur Situation verfolgter Personen im Iran – ANA

Redebeitrag zur Hamas – Bündnis

Solidarität mit den emanzipatorischen Freiheitsbewegungen in Ägypten und der Türkei! – Einzelperson

Kurzaufruf – Bündnis

An dieser Stelle dokumentieren wir auch das Grußwort, welches wir nach Wien übersandt haben.

Grußwort nach Wien – Bündnis

AUDIOMITSCHNITTE

Im Folgenden findet ihr die Audiomitschnitte unserer Veranstaltung, zu denen wir vor den Protesten gegen den Al Quds-Tag eingeladen haben.

weitere folgen…….

PRESSEECHO

Eine armselige Entscheidung – Jungle World

Hisbollah weg vom Ku’damm – jüdische Allgemeine

Demonstration gegen Israel findet wenig Zuspruch – Berliner Morgenpost

Israelfeinde wollen über den Kudamm ziehen – Tagesspiegel

Iran: Al-Quds-Tag 2013 – Jungle World

Islamists at Berlin al-Quds Day call for destruction of Jewish state – The Jerusalem Post

„Al-Quds“-Tag verläuft ohne Störungen – RBB

Gegner und Unterstützer von Israel demonstrieren in Berlin – RBB

Hisbollah-Fahnen bei Demonstration gegen Israel gezeigt – Berliner Morgenpost

Lautstark gegen Antisemiten-Demo – Neues Deutschland

Freunde und Gegner Israels stürmten aufeinander los – Tagesspiegel

800 Israelgegner protestieren auf Kudamm – Berliner Zeitung

Israel-Gegner und Israel-Freunde demonstrieren in Berlin – Focus

Hetze gegen Israel – jüdische Allgemeine

250 AUF ANTIFA-KUNDGEBUNG

250 Menschen haben heute, bei hitzigem Sonnenschein, auf der antifaschistischen Kundgebung gegen den antisemitischen Marsch am Al Quds-Tag protestiert. Nach ersten Schätzungen haben in diesem Jahr etwa 500 Antisemit_innen an dem Aufmarsch teilgenommen. Trotz teils rabiaten Polizeieinsatz, wurde der Marsch der Antizionist_innen über weite Strecken am Rand von Gegenproteste begleitet.

Und nicht vergessen: Heute Abend ab 22 Uhr After-Show-Party im ZGK (Scharnweberstr. 38, U-Bhf Samaritastr.) Für musikalische Unterhaltung sorgen Blasfematic (Grrlz Rap), Jay Quentin (Techno), Spaceinvasion (Techno) und Bomberdomme (House). Für gekühlte Getränke ist natürlich auch gesorgt.

Erste Fotos von der Kundgebung:

ÜBERBLICK


Gegen den „Al Quds“-Tag am 03. August in Berlin auf einer größeren Karte anzeigen

Kundgebung des Antifa-Bündnis:
ab 13:00 Uhr · Adenauerplatz (Kurfürstendamm/Brandenburgische Straße)

Kundgebung des „No Al Quds-Tag„-Bündnis:
ab 14:30 Uhr · Joachimstaler Platz (Kurfürstendamm/Joachimstaler Str.)

Quds-Marsch:
ab 14:30 Uhr · Adenauerplatz über Kurfürstendamm zum Wittenbergplatz

After-Show-Party
ab 22:00 Uhr · ZGK (Scharnweberstr. 38, U-Bhf Samaritastr.)

Für musikalische Unterhaltung sorgen Blasfematic (Grrlz Rap), Jay Quentin (Techno), Spaceinvasion (Techno) und Bomberdomme (House). Für gekühlte Getränke ist natürlich auch gesorgt.